Browsing Tag

thoughts

Personal

Die 10 Tinder-Gebote

21. März 2017

Vor einigen Wochen hatte ich die „tolle“ Idee mir Tinder runter zu laden. Nicht, weil ich sonst keine Leute kennen lernen würde oder auf der Suche nach irgendwas bin (außer vielleicht einem Grund mir regelmäßig die Beine zu rasieren), sondern einfach, weil ich die App witzig finde und mir das anschauen wollte. Für alle Außenstehenden: Tinder ist wie „Personen, die du vielleicht kennst“ auf Facebook, nur dass man keine Freundesanfragen schickt oder – noch schlimmer – jemanden anstupst, sondern Personen aufgrund von ein paar Bildern und einer kurzen Beschreibung nach links (Disslike) oder nach rechts (Like) swiped. Haben sich beide nach rechts geswiped: Tada, it’s a match und ihr könnt chatten.

via GIPHY

Du sollst das Biographie-Feld nützen

Um sich die App runter zu laden muss man anscheinend „Travel Addict“ sein (ich kenne übrigens keine Menschen, die ungern reisen, but thats just my 5 cents). Außerdem mögen die Männer gutes Essen, Sport und nicht zu vergessen einen unwitzigen Spruch, wie groß sie sind. Diese Alleinstellungsmerkmale machen es mir natürlich sehr leicht, zu entscheiden, ob wir ein gutes Gespräch führen können, denn trotz dem Ruf der App hat dies für mich und einige andere User eine hohe Priorität. Falls du wirklich langweilig wirken möchtest, schreibe einfach gar nichts. Nicht jeder hat so ein hohes Mitteilungsbedürfnis wie ich, aber das ist wirklich… Deine halbe Lebensgeschichte in Stichworten oder deine polygame Beziehung tangiert mich allerdings auch recht wenig. Übrigens: auf Tinder heißen folgende Jobs „arbeitslos“: Freelancer, Life Coach, Entrepreneur, Projektmanager, Comdian, CEO

58c7f0f89d682_xh45WQI__700

Du sollst den Alters- und Umgebungsfilter verwenden

Falls dein Freund 25 ist, empfiehlt es sich diesen auf 26+ zu beschränken… Spaß beiseite: Diese Funktion ist tatsächlich nicht ganz sinnlos. Was bringt denn ein Match mit Juan Carlos, 1800 km entfernt oder mit den Freunden deines jüngeren Bruders? Ich bin endlich mit meinen Daddy Issues im Reinen und habe diesen irgendwann mal auf 28 bis 40 gestellt, obwohl kaum ein Match von mir älter als 33 war. By the way, wie geht es eigentlich Nathalie Volk und Frank Otto beim auswandern?

via GIPHY

 

Du sollst Screenshots von den Profilen deiner Freunde machen und ihnen diese beim nächsten Mal unter die Nase reiben

Ok, vielleicht mache das nur ich. Aber du wirst auf Profile von Leuten die du kennst stoßen und sie matchen, einfach weil ihr euch kennt und es witzig ist. Oder weil sie auf dich stehen…

via GIPHY

Du sollst keine Superlikes vergeben

Superlike = automatic left swipe. Wenn du garantiert wie ein Creep wirken möchtest, ist das natürlich sehr praktisch, dann verteile die ruhig weiter!

via GIPHY

Du sollst keine Selfies von unten machen

Das sieht immer, wirklich immer, bescheuert aus. Generell könnten sich die Herren der Schöpfung etwas mehr Mühe bei der Auswahl ihrer Fotos machen. In dem klassischen Tinderprofil dürfen folgende Bilder nicht fehlen: XY macht Extremsportart, XY ist auf Urlaub, XY und sein Haustier/Auto, XY mit ein paar anderen Menschen (man möchte ja sozial wirken), XY beim saufen und XY von schräg unten. Bonuspunkte gibt es für ein Foto in Tracht oder im Anzug (von H&M, extra für die Hochzeit der Cousine gekauft). Versteht mich nicht falsch: niemand hat was gegen die genannten Bilder, aber ein lustiger Schnappschuss oder ein cooles Foto macht einen Menschen gleich viel interessanter.

via GIPHY

Du sollst Likes nicht inflationär vergeben

Klasse über Masse. Wenn ich Menschen sehen möchte, mit denen ich nicht reden kann/will schau ich in meinen „Sonstiges“-Ordner auf Facebook.

via GIPHY

Du sollst keinen Smalltalk führen

…aber auch nicht sofort fragen, ob wir uns treffen. Wie soll ich das entscheiden? Ich weiß ja noch nicht mal, ob wir uns mehr als 5 Sätze zu sagen haben und meine Foundation kostet 50 Euro, die möchte ich natürlich nur zu sinnvollen Anlässen verschwenden. Ach, und „I hate Smalltalk“ in seiner waaaahnsinnig witzigen Biographie stehen zu haben und das Gespräch mit „Hi“ zu beginnen ist halt auch so eine Sache…

via GIPHY

Du sollst dich treffen

Weil es schön ist, neue, interessante Leute kennen zu lernen. Weil es toll ist, neue Orte zu sehen. Weil wir alle eh schon viel zu viel Alltag um uns haben. Ich bin tatsächlich ein sehr beschäftigter Mensch und noch dazu sehr faul, aber manchmal muss man einfach über seinen eigenen Schatten springen und sich auf ein Kennenlernen einlassen. Ein bisschen Kreativität ist übrigens auch an dieser Stelle sinnvoll.

via GIPHY

Du sollst die App hin und wieder deaktivieren

Tinder ist ein lustiger Zeitvertreib, aber es gibt immer Momente, wo man einfach keinen Kopf für diese App hat. Außerdem verzerrt Tinder den Blick auf viele Dinge – Stichwort: „Oh, der ist toll! Aber es könnte ja noch ein besserer kommen…“

*gets bored and re-activates tinder*
*swipes left 75 times in a row*
*deactivates tinder again*

via GIPHY

Du sollst mit dir selbst im Reinen sein

Ha, just kidding, sonst hätte Tinder ja keine Nutzer. Tatsächlich solltest du aber deinen Wert und deine Ansprüche in etwa definiert haben. In meinem Fall sieht das so aus:

Ansprüche, die Männer an mich haben dürfen: 2
Ansprüche, die ich an Männer habe: 100.000+

Und es ist vollkommen OK, wenn einer seine Meinung ändert und man Beispielsweise das Match auflöst!

via GIPHY

Ich habe bisher keine unangenehmen Erfahrungen mit Dickpicks oder sonstigem machen müssen. Lediglich bekomme ich jeden Tag Freundschaftsanfragen von Typen, die ich bereits nach links geswiped habe und viele neue Instagram-Follower. Was habt ihr so zu berichten?